the art of neuromonitoring

in der Rückenmarks- und Wirbelsäulenchirurgie

Situation

Neuromonitoring in der Rückenmarks- und Wirbelsäulenchirurgie

Im Rückenmark verlaufen die neben dem Gehirn wichtigsten neuralen Strukturen des zentralen Nervensystems. Dazu gehören sowohl die absteigenden motorischen Nervenanteile, die vor allem Impulse vom Gehirn an die Muskulatur leiten, als auch die aufsteigenden sensorischen Bahnen, die Informationen von den Sinnesorganen der Peripherie an das Gehirn übermitteln. Prinzipiell wird zwischen der Überwachung der efferenten motorischen Bahnen mittels Elektromyographie (EMG) und der Überwachung der afferenten (aufsteigenden) Bahnen mittels somatosensorisch evozierter Potenziale (SEP) unterschieden. Für komplexe Operationsszenarien ist eine Kombination der verschiedenen Methoden (Modalitäten), d.h eine quasi gleichzeitige Messung erforderlich. Mit unserem Neuromonitor  AVALANCHE® SI können in der 8-Kanal-Variante EMG, SEP (medianus und tibialis) sowie MEP realisiert werden, so dass die  Funktion der Nerven im Rückenmark während der OP zuverlässig beurteilt werden kann. Neben dem beruhigenden Gefühl für das OP-Team erhöht sich auch die Sicherheit  für den Patienten.

Anwendungsgebiete

Die Überwachung der Nervenbahnen kann u.a. bei Diskektomien, in der Skoliosechirurgie, bei Wurzeldekompressionen, bei Operationen spinaler Tumoren oder bei pedikulären Verschraubungen angewendet werden.

AVALANCHE® SI EMG - Zum Schutz vor Schädigungen motorischer Nervenbahnen

zur Prüfung kritischer Annäherung an motorische Leitungsbahnen

Der Leistungsumfang des speziell für die Wirbelsäulenchirurgie ausgestatteten Neuromonitors AVALANCHE® SI EMG hilft dem Chirurgen, motorische Nervenbahnen zu erkennen und ermöglicht ihre  Funktionskontrolle in jeder Phase der Operation. Bei Messung des Elektromyogramms (EMG) werden neuronale Strukturen im OP-Situs elektrisch stimuliert und  in Form von Aktionspotenzialen an die peripheren Muskeln weitergeleitet. Dort werden sie mit Elektroden gemessen und auf dem Neuromonitor dargestellt Die kontinuierliche Ableitung des EMGs an mehreren Muskeln gleichzeitig ermöglicht das schnelle Erkennen kritischer Annäherungen an motorische Leitungsbahnen in Form gesteigerter Signalaktivität.

Während der durch den Chirurgen intermittierend durchgeführten Stimulation werden winzige Stromimpulse per Handsonde auf das Gewebe übertragen, die zum Auslösen eines Muskelaktionspotenzials (MUAP) am Zielmuskel - je nach Operationsort in der Arm- oder Beinregion - führen können. Wenn die Sondenspitze nah genug an einen Nerv geführt wird und die Leitungsbahn intakt ist, nimmt der Chirurg das Muskelaktionspotenzial durch sein unverwechselbares akustisches und visuelles Signal war.

 
 
 

Pedicle Screw Testing

Monopolare Kugelsonde „Pedicle Screw“

Für pedikuläre Verschraubungen bieten wir spezielle Stimulationssonden an, die das Stimulieren im Bohrloch selbst oder auf das Instrumentarium während des Bohrens von Löchern oder des Verschraubens ermöglichen. Zeigt sich im Ergebnis der Stimulation am Neuromonitor eine erhöhte Signalaktivität, dann ist Vorsicht geboten – das Bohrloch, die Schraube oder das Bohrinstrument kommen dem Nerv zu nahe. So können mit Hilfe der monopolaren Sonde Verletzungen der Pedikelwand frühzeitig erkannt und der richtige Sitz der Verschraubung vor OP-Ende funktionell kontrolliert werden.

AVALANCHE® SI EP

Zur Überwachung aszendierender Bahnen besonders bei Skoliose-Aufrichtungsoperationen

Zur frühzeitigen Erkennung von Veränderungen mit der Folge postoperativer neurologischer Ausfälle werden somatosensorisch evozierte Potenziale (SEP) kontinuierlich gemessen. Die aktuell aufgenommenen Signale werden mit dem unmittelbar nach Narkoseeinleitung aufgezeichneten „Normalsignal“ - der sogenannten Baseline - verglichen. Das durch elektrische Stimulation des N. medianus am Handgelenk oder N. tibialis am Fuß ausgelöste und subkortikal / kortikal abgeleitete SEP zeigt charakteristische Amplituden- und Latenzveränderungen als Folge drohender oder eingetretener Gefahren während der Operation.

Latenzanstiege lassen im Allgemeinen auf Veränderungen der Leitungsgeschwindigkeit der Axone schließen, während ein Amplitudenabfall von einer veränderten Anzahl an erregten Nervenfasern und einer veränderten Erregungsleitungs-Synchronizität herrühren. Damit ist eine Kontrolle der durch das OP-Feld verlaufenden sensorischen Bahnen möglich.

AVALANCHE® SI MEP

Zur Funktionskontrolle zentraler motorischer Leitungsbahnen

Motorisch evozierte Potenziale (MEP) sind eine spezielle Form der evozierten Potentiale und nutzen das EMG als Messmethode. Sie werden durch transkranielle oder direkte kortikale Stimulation ausgelöst und die Antwortsignale werden an den entsprechenden Extremitätenmuskeln abgeleitet. Hierdurch erhält der Chirurg eine schnelle intraoperative Beurteilung von Zustand und Funktion des Rückenmarks.

Während sich die magnetische MEP-Stimulation im OP nicht bewährt hat, ist die MEP-Ableitung mit elektrischer Hochvolt-Stimulation inzwischen zu einem wichtigen und aussagekräftigen Monitoringverfahren in der Wirbelsäulenchirurgie geworden. In der Regel wird es ergänzend zur EMG-Ableitung mit direkter Stimulation motorischer Nerven verwendet.

Stimulationssonden

zur Stimulation von Nerven und neuronalen Strukturen

Elektrische Stimulation von Nerven und neuronalen Strukturen

Sie haben die Wahl: Bipolar oder monopolar, konventionell oder minimalinvasiv, mit oder ohne Mikroskop. Wiederverwendbar oder als Einmalartikel. Unser Sortiment bietet für nahezu jeden Einsatz die passende Lösung.

Lassen Sie sich von der besonderen Ergonomie unserer Stimulationssonden überzeugen.

Qualität „Made in Germany“ von Dr. Langer Medical.

 
 
 

Nadelelektroden

Farbkodierte Nadelelektroden zur Ableitung oder auch Stimulation

Egal ob für die ein- & mehrkanalige Ableitung von EMG- und EP- Signalen oder für die Stimulation von Nerven und Muskelgewebe, die Nadelelektroden der Dr. Langer Medical GmbH bieten die passende Auswahl für Ihr Neuromonitoring.

Unterschiedliche Längen, Formen und Geometrien sowie eine Vielzahl von Farben für Ihren speziellen Anwendungsfall – wählen Sie selbst.

Anwendungsgebiete